Virus Monster Ostern
Corona

Muss das Osterfest dieses Jahr ausfallen oder wie rette ich den Osterspirit?

Ostern – das ist ähnlich wie Weihnachten für viele von uns ein Familienfest. Alle Familienmitglieder, die Großeltern, Geschwister, Nichten und Neffen kommen zusammen und feiern gemeinsam. Ostern – das ist für viele Zeit für Gottesdienstbesuch, leckeres Essen, gute Gespräche und nicht zu vergessen der Osterhasen-Eier-Spaß mit den Kindern … oder andere Osterbräuche und -rituale, die je nach Region und Familie ganz verschieden sind. Doch die Ausgangsbeschränkungen und das Kontaktverbot machen ein Osterfest, so wie wir es kennen, unmöglich. Familienmitglieder außerhalb des Haushaltes können nicht teilnehmen.

Was bleibt vom Osterfest, wenn wir es nicht so feiern können, wie wir es jedes Jahr tun? Können wir überhaupt Ostern feiern?

Das Osterfest beinhaltet Rituale, durch die wir den Ablauf nicht immer wieder aufs Neue regeln und diskutieren müssen. Gleichzeitig schaffen wir mit ihnen Verlässlichkeit und Sicherheit, was uns beruhigt und entspannt. Dies gilt für unseren Alltag wie für Feste gleichermaßen.

Die aktuelle Situation wirbelt nicht nur unseren Alltag durcheinander, sondern macht es nun plötzlich erforderlich die Inhalte und Abläufe unseres Osterfestes zu diskutieren und neu zu regeln.

Müssen wir Ostern nun neu erfinden?

Nein! Den Ritualen liegen Werte zugrunde, die durch sie transportiert werden. Ein familiärer Wert ist es z.B. dass man sich zusammengehörig fühlt und aufeinander achtet. Rituale wie ein gemeinsames Essen pflegen diese Werte … jeden Tag aufs Neue beim gemeinsamen Abendessen oder auf besondere Weise beim Osterbrunch.

Wenn wir also dieses Jahr unsere Rituale diskutieren und neu regeln müssen, sollten wir uns zunächst folgende Frage stellen: Was ist für mich / für meine Familie wichtig?

Wie können wir bestehende Osterrituale abändern, um so für uns wichtige Werte und Inhalte des Osterfestes feiern zu können?

Als kleiner Ideengeber möchten wir dir einige unserer Ideen vorstellen. Durch digitale Medien können wir per Sprach- oder Videoanruf nicht nur gut Kontakt halten, sondern auch verschiedenste individuelle Ostergrüße versenden. So wollen wir dieses Jahr die verordnete Distanz zu unseren Familien an Ostern überwinden:

Such-/Zählbilder
Ostergegenstände wie z.B. Hasen oder bunte Eier werden an einem beliebigen Ort platzieren und abfotografieren. Das Foto wird mit der Frage «Wie viele Hasen/Ostereier siehst du?» als Ostergruß verschickt.

Ostervideo
Wir spielen eine kurze Ostergeschichte nach Buchvorlage oder selbst erdacht mit Finger-/Handpuppen. Die gespielte Geschichte wird auf Video aufgenommen und als Ostergruß versendet. →Wichtig: Vor der Aufnahme sollte die Geschichte schon mehrmals gemeinsam gespielt worden sein.

Statt einer Geschichte kann auch ein Osterlied die Grundlage für ein Ostervideo sein. Ein an zwei Holzstäben befestigtes und aufgespanntes altes Bettlaken mit verschiedenen Löchern bildet einen super Hintergrund für mehrere Handpuppen, die durch die Löcher durchgehalten werden. Wenn sie zum Lied ihre Münder bewegend, bilden sie gemeinsam einen tollen Chor.

Virtuelle Ostereiersuche / Osterrätsel – interaktive Ostergrüße
An mehreren beliebigen Orten wird jeweils einen Gegenstand (wahlweise ein Osterei oder jeweils einen Gegenstand aus dem zu verschenkenden Osternest) versteckt und so fotografiert, dass daraus ein Suchspiel entsteht. Das erste Bild wird mit der Frage «Wo ist das Osterei?» per WhatsApp oder Telegram versendet. Wenn der Ostergegenstand gefunden wurde und die richtige Antwort zurückkommt, wird das zweite Bild mit Suchaufforderung versendet. Dies kann beliebig oft wiederholt werden. Als letztes Bild wird das zu verschenkende Osternest mit dem Hinweis «Bekommst du, wenn wir uns wiedersehen» verschickt.

Statt dem Suchspiel können auch verschiedenen Fragen (z.B. «Was wir an Ostern gefeiert?» oder «Warum bringt der Osterhase die Eier?») als Osterrätsel versendet werden. Für jede richtige Antwort wird ein Lösungsbuchstabe und eine weitere Rätselfrage zurückgeschickt. Am Ende ergeben die Buchstaben ein Lösungswort, das das Ostergeschenk oder den Ostergruß beschreibt. Ein Foto des erknobelten Ostergruß oder Geschenkes kann das Osterrätsel abschließen.

Neben all dem Verzicht und den Erschwernissen bietet die aktuelle Situation auch eine Chance. Die Chance, dass bestimmte Werte an Bedeutung gewinnen, weil wir sie nicht auf bisherige Weise pflegen können. Wenn wir es trotz allem schaffen, uns zugehörig zu fühlen, dann ist es uns gelungen, diesen Wert in besonderer Weise zu leben.

Welche Werte sind für dich an Ostern wichtig? Wie habt ihr die verordnete Distanz überwinden können? Schreib es gerne in die Kommentare.

Frohe Ostern!

Deine

Socialitas

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.